RSV / SC

Moin zusammen,

nachdem in den letzten beiden Tagen in den örtlichen Medien ein ziemlicher Hammer rausgekommen ist (mal wieder…), muss ich doch ein paar Worte dazu verlieren:

Vorweg die beiden Artikel, auf die ich mich beziehe: Zum Einen der Bericht in der HNA und dann im GT („1. SC 05 wohl erst 2014
Göttingen (war). Fußball-Oberligist RSV 05 gliedert seine erste Mannschaft wahrscheinlich erst um 1. Juli 2014 aus, um als 1. SC 05 am Spielgeschehen teilzunehmen. „Die Tendenz geht in die Richtung“, sagte SC-Präsident Michael Wucherpfennig. Hintergrund sind Unklarheiten bezüglich der Anforderungen an die Jugendabteilung eines Oberligisten. Erst habe man seitens des Spielausschusses grünes Licht erhalten, kurz darauf habe sich die Situation aber „nicht mehr so eindeutig“ dargestellt, so Wucherpfennig. Am Donnerstag und Freitag habe er mit den RSV-Verantwortlichen beraten. Ob in der nächsten Woche die Ausgliederung für 2013 oder 2014 beantragt werde, hänge nun davon ab, wie sicher sich der Verband und wie hoch das Risiko für 05 ist.“).

Was ist mit dem von allen Seiten vorgebrachten Argument, dass die bisherigen Vorstandsmitglieder des RSV Göttingen 05 nicht mehr bereit sind das Haftungsrisiko, welches mit dem Betrieb der Oberligamannschaft verbunden ist, zu tragen?
Es wurde im Vorfeld der außerordentlichen Jahreshauptversammlung verklausuliert sogar mit Rücktritt des amtierenden Vorstands gedroht.
Was hat sich an der Situation geändert? Bleibt der jetzige Vorstand bei einer Entscheidung, den 1. SC erst zum Jahr 2014 starten zu lassen, nach der Jahreshauptversammlung am 01.03. weiterhin im Amt oder treten sie zurück? Falls ja (was ich mir nicht wünsche!), gibt es schon Nachfolger?

Ich weiß auch, dass hinsichtlich der Frage nach dem notwendigen Unterbau (Jugend-/Herrenteams) der Verband warum auch immer nicht in der Lage ist, rechtlich eindeutige Aussagen zu treffen. Dort haben 3 Vorstandsleute + Spielbetriebsleiter 5 verschiedene Meinungen. Das macht es auf jeden Fall nicht leichter zu planen.

Ich kann verstehen, wenn der RSV05 nicht mehr Stammverein des JFV sein möchte, denn es stellt sich ja schon die Frage, welche Perspektive der Verein den ausscheidenen Jugendlichen aus dem JFV bieten kann – eine Herrenmannschaft in der 2. (hoffentlich bald 1.) Kreisklasse?? Es ist für mich klar, dass der RSV hinsichtlich seiner sportlichen Perspektiven eher ein Breitensportverein wird. Dafür braucht es keine Spitzenjugend. Das trotzdem eine Kooperation beschlossen werden sollte, ist für mich aber auch klar, denn letztlich geht es ja um´s gemeinsame Dach „Hochklassiger Fußball in Göttingen“.
Ich wäre ja eh dafür, den JFV in den 1. SC zu überführen, damit die Nummer eins im Herrenbereich auch über eine adäquate Jugend verfügt. Obwohl ich das Modell JFV eigentlich für schlauer finde, hat Fußball-Göttingen mal wieder gezeigt, dass es solche Modell nicht fördert. Oder warum finden sich keine drei Stammvereine, die bereit sind, dementsprechend auch Gelder zu investieren. Es reicht nicht aus, dass manche nur Kooperationspartner sein und gleichzeitg die fertigen Talente abgreifen wollen.

Aber ich schweife ab.

Nochmals – ich wünschte mir, dass der jetzige Vorstand eine Erklärung abgibt, wie er sich im Falle der Verschiebung der Ausgliederung auf 2014 sein zukünftiges Handeln vorstellt.

Leider werden wir dies wieder zuerst in der Presse lesen müssen. Die für eine eigene Kommunikation besser geeignete Vereinshomepage ist ja momentan eher ein ganz schlechter Witz!

Ich bin auf die kommenden Tage gespannt!

FORZA 05


1 Antwort auf „RSV / SC“


  1. 1 Ingrid 10. Februar 2013 um 23:33 Uhr

    Für mich ist es nicht ganz überraschend, dass es jetzt anscheinend doch Probleme betr. des geforderten Unterbaus eines Oberligisten gibt.
    Ich hatte mich gewundert, dass das so alles gehen soll, aber es hieß ja von Vereinsseite, dass Herr Wucherpfennig mit dem NFV in Gesprächen ist und dass es da wohl keine Probleme gibt.

    Aber es gibt ja Ausschreibungen betr. der Ligen und danach kann ich z.Zt. nicht erkennen, wie das mit Unterbau funktionieren soll…
    Wenn der Verband zustimmt, sollte unser Verein zumindest alles schriftlich vorliegen haben und nichts aufgrund mündlichen Verhandlungen unternehmen.

    Wir wissen doch, wie das schon mit dem NFV gelaufen ist in der Vergangenheit, da überstimmen die einen die anderen…

    Und wie ist das, wenn der NFV „Grünes Licht“ für unsere Vereinsplanungen gibt, aber ein Komkurrent später gegen eine Teilnahme des 1. SC05 an der Liga Einspruch einlegt. Das geht sicher vor das Verbandssportgericht und gelten da die Zusagen des NFV an unseren Verein? Oder kann das Verbandssportgericht davon unabhängig in einem evtl. solchen Fall urteilen?

    Da ist für mich einiges noch wackeligen Beinen….

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.